Schreibtechnik

Um Schriftzeichen sichtbar zu machen, gibt es die
unterschiedlichsten Schreibmaschinen. Je nach
Größenordnung und Antriebsart unterscheiden wir
in manuelle, elektrische oder elektronische
Schreibmaschinen.
Auch Sondermaschinen wie Blindenschreibmaschinen, Fernschreiber oder Schreibmaschinen für besondere
Schriftzeichen gehören zur Schreibtechnik.

Die älteste Schreibmschine in unserer Ausstellungs ist
eine amerikanische Remington aus dem Jahre 1896.
Ab da geht es fast lückenlose bis an das Ende des letzten Jahrhunderts und bis zu elektronischen Schreibmaschinen mit Bildschirm und Diskettenlaufwerk.

Ganz stolz sind wir auf die Besonderheiten unserer Ausstellung, wie Pass-Schreibmaschine, eine Maschine zum Beschreiben/Bedrucken von Büchern oder unsere arabisch schreibende Maschine, wo sich natürlich auch der Wagen von links nach rechts bewegt.

Unten sehen Sie mal ein Bild einer Mignon - ein alternatives Schreibkonzept, bei dem der Begriff "Adler-Suchsystem" für die Auswahl der Zeichen voll zutrifft und was zur damaligen Zeit vor allem preislich sehr aktiv war: